Seite ausdrucken  
 
 

 
 

Israelitische Waisenanstalt

Isidor Marx, Leiter der Israelitischen Waisenanstalt

Rosa Marx, Leiterin der Israelitischen Waisenanstalt

Waisenhaus der Israelitischen Religionsgesellschaft mit Synagoge, ab 1918 von Isidor und Rosa Marx geleitet. Von hier aus fanden 1939/40 erfolgreiche Fluchtaktionen, „Kindertransporte“, nach Palästina und Großbritannien statt. Ab 1940 Notstandsküche. Die Bewohner wurden in Konzentrations- und Vernichtungslager deportiert. Zwangsverkauf 1942. Neubau, Wohnhaus.


Zu aktuellem Plan
 

Verwandte Beiträge

Kinderauswanderung und Kindertransporte


Martha Wertheimer


Stiftungen jüdischer Bürger Frankfurts für die Wohlfahrtspflege – Übersicht und [...]



 
 
  Betreiber
Stadt Frankfurt am Main Institut für Stadtgeschichte
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main
im Auftrag des Dezernats für Kultur und Freizeit