Seite ausdrucken  
 
 

 
 

Chronologie

1922
 
Juni
24. Juni 1922
Attentat auf Walther Rathenau
1933
 
März
28. März 1933
Ausschluss städtischer Mitarbeiter jüdischen Bekenntnisses
April
01. April 1933
Tag des organisierten Boykotts
07. April 1933
Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums
25. April 1933
Zulassungsbeschränkung für Juden an deutschen Schulen und Hochschulen
Mai
03. Mai 1933
Aktionstag der Frankfurter nationalsozialistischen Studentenschaft gegen jüdische Studierende
10. Mai 1933
Bücherverbrennung
September
22. September 1933
Errichtung der Reichskulturkammer
1934
 
Januar
20. Januar 1934
Ausschaltung von Juden aus leitenden Wirtschaftspositionen
Oktober
16. Oktober 1934
Sonderregelung für Juden in steuerrechtlicher Hinsicht
1935
 
August
06. August 1935
Gründung des Reichsverbandes jüdischer Kulturbünde
September
10. September 1935
Errichtung gesonderter Schulen und Schulklassen für Juden
15. September 1935
Nürnberger Gesetze
November
14. November 1935
Aberkennung des Wahlrechtes von Juden; Entlassung aller jüdischen Beamten
1937
 
Juli
11. Juli 1937
Aufhebung der Steuer- und Gebührenfreiheit für jüdische mildtätige Stiftungen
August
13. August 1937
Endgültige „Arisierung“ der Frankfurter Stadtverwaltung
1938
 
März
28. März 1938
Aberkennung des öffentlich rechtlichen Status der jüdischen Kultusvereinigungen
April
23. April 1938
Kennkartenzwang für Juden
26. April 1938
Anmeldung der jüdischen Vermögen
Juni
14. Juni 1938
Registrierung und Kennzeichnung jüdischer Gewerbebetriebe
Juli
25. Juli 1938
Zulassungsverbot für alle jüdischen Ärzte
27. Juli 1938
Entfernung jüdischer Straßennamen
August
17. August 1938
Einführung der Zwangsvornamen „Israel“ und „Sara“ für Juden
September
27. September 1938
Zulassungsverbot für alle jüdischen Rechtsanwälte
Oktober
05. Oktober 1938
Kennzeichnung der Reisepässe von Juden mit „J“
28. Oktober 1938
Ausweisung der Juden polnischer Staatsangehörigkeit
November
09. November 1938 bis 10. November 1938
Novemberpogrom
12. November 1938
Völlige Ausschaltung von Juden aus dem Wirtschaftsleben
12. November 1938
„Sühneleistung“ von 1 Milliarde RM
15. November 1938
Entfernung aller jüdischen Kinder aus deutschen Schulen
28. November 1938
Einschränkung des Auftretens von Juden in der Öffentlichkeit
Dezember
03. Dezember 1938
Zwangsverkauf „jüdischer Gewerbebetriebe“
08. Dezember 1938
Juden wird verboten, Universitäten zu besuchen
1939
 
Februar
06. Februar 1939
Erfassung der so genannten Entjudungsgewinne durch das Reich
21. Februar 1939
Ablieferung von Gold, Silber, Platin und Edelsteinen durch Juden
April
03. April 1939
Erster „Judenvertrag“
15. April 1939
Gründung des Reichsinstituts zur Erforschung der Judenfrage in Frankfurt
30. April 1939
Regelung der Mietverhältnisse von Juden
Mai
08. Mai 1939
Erlass des Reichsinnenministers über jüdische Stiftungen
Juli
04. Juli 1939
Gründung der Reichsvereinigung der Juden in Deutschland
September
01. September 1939
Ausgangsbeschränkungen für Juden
12. September 1939
Errichtung von gesonderten Lebensmittelverkaufsstellen für Juden
1941
 
März
26. März 1941
Eröffnung des „Instituts zur Erforschung der Judenfrage“ in Frankfurt
28. März 1941
Arbeitstagung des „Instituts zur Erforschung der Judenfrage“ in Frankfurt
Juli
31. Juli 1941
Auftrag Görings an Heydrich zur Vorbereitung der „Gesamtlösung der Judenfrage“
September
01. September 1941
Einführung des „Judensterns“
Oktober
03. Oktober 1941
Verordnung über den Arbeitseinsatz von Juden
15. Oktober 1941
Beginn der systematischen Deportationen aus Deutschland und Österreich
19. Oktober 1941
Judendeportation aus Frankfurt (1)
November
11. November 1941
Judendeportation aus Frankfurt (2)
21. November 1941
Judendeportation aus Frankfurt (3)
25. November 1941
Einziehung des Vermögens ausgewanderter und deportierter deutscher Juden
1942
 
Januar
20. Januar 1942
Wannsee-Konferenz über die „Endlösung der Judenfrage“
30. Januar 1942
Zweiter „Judenvertrag“
April
15. April 1942
Einziehung des Vermögens so genannter Reichsfeinde
Mai
08. Mai 1942
Judendeportation aus Frankfurt (4)
24. Mai 1942
Judendeportation aus Frankfurt (5)
Juni
11. Juni 1942
Judendeportation aus Frankfurt (6)
30. Juni 1942
Schließung aller jüdischen Schulen
August
18. August 1942
Judendeportation aus Frankfurt (7)
September
01. September 1942
Judendeportation aus Frankfurt (8)
15. September 1942
Judendeportation aus Frankfurt (9)
24. September 1942
Judendeportation aus Frankfurt (10)
1943
 
März
11. März 1943 bis 25. Oktober 1944
Judendeportationen aus Frankfurt (kleinere)
April
06. April 1943
Dritter „Judenvertrag“
Juli
01. Juli 1943
Unterstellung der Juden unter Polizeirecht
1945
 
Februar
14. Februar 1945
Judendeportation aus Frankfurt (letzte große)


 
 
  Betreiber
Stadt Frankfurt am Main Institut für Stadtgeschichte
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main
im Auftrag des Dezernats für Kultur und Freizeit