Findbuch erzählter Frankfurter Geschichte – schriftliche Texte von Zeitzeugen und Zeitzeuginnen

Das Findbuch stellt das Ergebnis eines Work in Progress von Recherchen aus dem Zeitraum November 2001 bis Juli 2002 da. Das Findbuch erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Initiativen, Einrichtungen und Einzelpersonen, die weitere Dokumente zur Verfügung stellen wollen, sind herzlich eingeladen, das zu tun. Das Spektrum der berücksichtigten Textgattungen reicht vom Brief bis zur Autobiographie und zum Roman. Recherchiert werden kann im alphabetisch aufgebauten Findbuch nach den bibliographischen Angaben der Publikation, nach Namen von Zeitzeugen/innen, nach topographischen Angaben und nach geschichtlich bedeutsamen Themenstellungen.

Die Dokumentation benutzt die vorhandene Sekundärliteratur – und berücksichtigt dabei besonders die Publikationen, die auch Texte von Zeitzeugen/innen als Quellen angeben. Hinzu kommen eigene Recherchen in der Frankfurt-Sammlung der Stadt-und Universitätsbibliothek Frankfurt, im Historischen Museum, Jüdischen Museum, Institut für Stadtgeschichte (Nachlässe) und im Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden, im Archiv der Zeugen Jehovas und des Studienkreises Deutscher Widerstand.

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Tabelle

Findbuch für Zeitzeugenberichte (Textdokumente)



Autor/in: Klaus Heuer
erstellt am 01.01.2003
 
Top