Seite ausdrucken  
 
 

 
 

Stadt Frankfurt am Main - Zwangsarbeiterlager (16)

Der Verwaltungs- und Pflegebereich im Städtischen Krankenhaus Höchst war seit 1887 durch einen Gestellungvertrag den „Dernbacher Schwestern“ (Arme Dienstmägde Jesu Chrsit) übertragen worden. Die bisher 23 nachweisbaren Fremd- und Zwangsarbeiter aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Polen und Russland unterstanden de fakto dieser katholischen Einrichtung.


Zu aktuellem Plan
 


 
 
  Betreiber
Stadt Frankfurt am Main Institut für Stadtgeschichte
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main
im Auftrag des Dezernats für Kultur und Freizeit